• Microsoft Enterprise Agreement Lizenzierung
 

Enterprise Agreement (EA)

 

Das Microsoft Lizenzangebot zum Kaufen, Ratenkauf, Mieten und Leasen für Unternehmen ab 500 PCs (ab 01.07.2016).

Unternehmen gleich welcher Größe müssen die Kosten im Blick behalten, ihre Liquidität schonen und alternative Wege für die Finanzierung ihrer IT suchen. Um diesen Umständen Rechnung zu tragen, bietet Microsoft über seine Volumenlizenzprogramme verschiedene Beschaffungs- und Zahlungsoptionen für die benötigten Softwarelizenzen. 

Kosten sparen durch professionelles Lizenzmanagement

Speziell die Microsoft-Lizenzprogramme vereinfachen das Lizenzmanagement in Ihrem Unternehmen. Mit professionellem Lizenzmanagement erkennen Sie, welche Softwarelizenzen Sie für Ihre Arbeit wirklich brauchen. Damit vermeiden Sie Überlizenzierung und unnötige Anschaffungen sowie Support. Das reduziert Kosten und Aufwand – sowohl bei der Lizenzverwaltung als auch beim System Management.

Enterprise Agreement

Enterprise Agreement ist das Volumenlizenzprogramm für Unternehmen und Institutionen, die mindestens 500 PCs im Einsatz haben (ab 01.07.2016). Damit können unternehmensweit und ohne großen administrativen Aufwand einzelne Microsoft Enterprise-Produkte oder die gesamte Enterprise-Plattform als Standard-IT-Plattform im Unternehmen eingeführt werden. Die Softwarekosten basieren auf der Anzahl der PCs im Unternehmen und werden in drei jährliche Zahlungen aufgeteilt. Das heißt, die Zahlung des Softwarepreises erfolgt in drei Jahresraten, wobei die erste Rate mit Vertragsschluss, alle weiteren zum jeweiligen Jahrestag des Vertrages fällig werden.

Enterprise Agreement (EA)

Enterprise Agreement Subscription

Der Enterprise Agreement Subscription-Vertrag ist ebenfalls ein Volumenlizenzprogramm für Unternehmen und Institutionen, die mindestens 500 PCs im Einsatz haben und wird für eine Laufzeit von drei Jahren geschlossen (ab 01.07.2016). Basierend auf der Anzahl der PCs im Unternehmen kann Software gemietet werden. Die Miete bietet Flexibilität, da sich die Lizenz-Anzahl sowohl nach oben wie auch nach unten verändern können. Am Ende des Vertrages haben Sie folgende Möglichkeiten. Sie verlängern die Miete, kaufen die Lizenzen nachträglich (Buy-Out) oder deinstallieren die Software.

Microsoft erhöht das Einstiegsminimum für Enterprise Agreements auf 500 Geräte

Ab dem 1. Juli 2016 können Konzernbeitritte (Enterprise Enrollments) im Enterprise Agreement nicht mehr ab einem Minimum von 250, sondern ab 500 Nutzern bzw. Geräten abgeschlossen werden.

Bestehende Kunden mit weniger als 500 Nutzern/Geräten können ihre laufenden Beitritte bei der Verlängerung unter Beibehaltung der bisher gültigen Vertragskonditionen einmalig um 36 Monate verlängern.

Kunden, die unter 500 Nutzer/Geräte im Einsatz haben, können alternativ das Microsoft Products and Services Agreement (MPSA) abschließen.

Software Assurance (SA)

Software Assurance kann Ihnen helfen, den größten Nutzen aus der Software zu ziehen, indem Sie durch verschiedene Leistungen Zeit und Ressourcen sparen und dabei noch sicherstellen, dass alle Mitarbeiter in einer einheitlichen Software-Umgebung arbeiten.

Software Assurance ist ein umfassendes Wartungs- und Basissupportprogramm mit einer großen Auswahl von Vorteilen, mit deren Hilfe Sie das Potenzial Ihrer Microsoft-Technologien voll ausschöpfen können. Neue erweiterte Supportdienste, Implementierungsunterstützung, Trainingstools und neueste Technologien sind nur einige der Möglichkeiten, mit denen Software Assurance Ihnen helfen kann, die Lizenzkosten zu minimieren und die Produktivität Ihres Unternehmens zu steigern. Das neue und verbesserte Programm umfasst:

Vorteile für Information Worker

  • Information Work Solution Services
  • TechNet Plus
  • Hilfe zur Problembehebung rund um die Uhr

Vorteile für IT-Profis

  • Trainingsgutscheine (SATV)
  • Software Assurance Planning Services

Vorteile von einem Enterprise Agreement mit Software Assurance