COMPAREX AG
InfoPath Abbruch mit doppelter Bestätigung programmieren

InfoPath Designer 2013: Anleitung für ein fertig einsetzbares SharePoint Layout Teil 3

In den ersten zwei Teilen meiner Schritt-für-Schritt-Anleitung habe ich Ihnen gezeigt, wie Sie mit dem InfoPath Designer 2013 ein universelles Layout für Ihren SharePoint entwickeln oder wie Sie sich die Funktion von Regeln an Abschnitten und Eingabefeldern zu Nutze machen. Heute möchte ich Ihnen praktische Regel-Beispiele mit auf den Weg geben und zeigen, wie Sie u.a. einen Abbruch mit doppelter Bestätigung programmieren.

Ein Blogbeitrag von Daniel Mönch, SharePoint Consultant

1. Beispiel: Das Feld muss eine E-Mail Adresse enthalten

Hier zeige ich Ihnen, wie Sie zu diesem Schritt gelangen.

InfoPath Designer 2013: Teil drei der Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein fertig einsetzbares SharePoint Layout

Wählen Sie den Vergleichsoperand „entspricht dem Muster“ und aus den aufkommenden Fenster „E-Mail Adresse“.

2. Beispiel: Das Feld muss exakt ein Wort oder Text enthalten, damit beginnen oder enden oder es nicht beinhalten.

InfoPath Designer 2013: Teil drei der Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein fertig einsetzbares SharePoint Layout

Unter den Vergleichsoperanden befinden sich etliche mögliche Werte, die Sie für den gewünschten Zweck einsetzen können. Beachten Sie, dass Sie bis zu fünf Bedingungsätze pro Regel einfügen können, die sich jeweils mit „und“ oder „oder“ verbinden lassen, um die Regeln zu formen.

Zum jetzigen Zeitpunkt haben Sie die Fehleingabeprüfung über das Ausrufezeichen dem Anwender optisch kenntlich gemacht. Es fehlt jedoch noch die Speicherung, die natürlich nicht möglich sein soll, sofern nicht alle Eingabefelder in Ihrem Formular korrekt gefüllt sind. Das muss über den „Speichern-Button“ Ihres Formulars erfolgen.

Für alle Regeln, die Sie an den diversen Ausrufezeichen im Formular getroffen haben, soll der Speichern-Button „inaktiv“ sein, wenn diese nicht erfüllt sind.

InfoPath Designer 2013: Teil drei der Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein fertig einsetzbares SharePoint Layout

Selektieren Sie den Speichern-Button und erstellen Sie eine neue Regel vom Typ „Formatierung“.

InfoPath Designer 2013: Teil drei der Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein fertig einsetzbares SharePoint Layout

Folgen wir unserem Beispiel für Feld A und stellen Sie die Regelüberprüfung wie abgebildet ein. Beachten Sie hierbei aber, dass der Speichern-Button „inaktiv“ sein soll, solange die Feldprüfung negativ ausfällt. Sie müssen also die „und“-Verbindung in eine „oder“-Verbindung abändern, um die folgende Logik abzubilden:

Speichern-Button ist inaktiv, wenn Feld A leer ist

ODER

Speichern-Button ist inaktiv, wenn Feld A weniger als 10 Zeichen umfasst

InfoPath Designer 2013: Teil drei der Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein fertig einsetzbares SharePoint Layout

Für die Formatierung wählen Sie die Option „Dieses Steuerelement deaktivieren

Möchten Sie weitere Regeln für andere Ausrufezeichen in neuen Eingabefelder erstellen, fügen Sie diese ebenfalls als neue Formatierungsregel am Speichern-Button hinzu. Der Menge sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Als Folge ist eine Speicherung durch den Anwender erst möglich, wenn alle Regeln erfüllt sind, da der Speichern-Button seine Funktion erst ausübt, wenn er aktiv ist.

Abbruch mit doppelter Bestätigung: Wollen Sie wirklich … ?

Aus vielen Softwareanwendungen ist die Abbruchbestätigung bekannt. Sie erscheint beispielweise bei einem Word-Dokument, das Sie noch nicht gespeichert haben, aber schließen wollen. Auf dem Bildschirm erscheint die Frage, ob Sie vor dem Schließen Ihre Änderungen speichern wollen. Dies können wir auch im InfoPath-Formular umsetzen.

Zunächst bieten Sie im Formular an, es zu speichern oder zu schließen. Beim Schließen geht das Formular einfach ohne Rückfrage zu. Beim Speichern wird das Formular gespeichert und schließt sich danach.

Das Verhalten soll dahingehend geändert werden, dass der Anwender nochmals gefragt wird, wenn er auf „Schließen“ klickt, ob er tatsächlich ohne zu speichern das Formular verlassen möchte.

InfoPath Designer 2013: Teil drei der Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein fertig einsetzbares SharePoint Layout

Zunächst erstellen Sie zwei Abschnitte mit den jeweiligen Buttons. Im oberen Abschnitt bieten Sie das Speichern oder den Abbruch des Formulars an. Über den unteren Abschnitt bieten Sie die Bestätigung zum Abbruch (Ja) bzw. die Möglichkeit zurück zu gehen (Nein) an.

Der obere Abschnitt soll standardmäßig angezeigt werden, der untere erst, wenn der Anwender auf den „Abbrechen-Button“ klickt. Wobei der obere Abschnitt dann nicht angezeigt werden soll. Klickt der Anwender im unteren Abschnitt auf „Nein“ (Zurück), soll wieder der obere standardmäßige Abschnitt angezeigt und der untere ausgeblendet werden.

Zur Umsetzung bedienen Sie sich eines eigenen Feldes in Ihrer Datenquelle, um im Hintergrund zwischen den zwei Anzeigezuständen umschalten zu können.

InfoPath Designer 2013: Teil drei der Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein fertig einsetzbares SharePoint Layout

Ich kann Ihnen empfehlen, für alle Felder, die Sie nicht als Eingabefelder für den Anwender zur Anzeige bringen möchten, einen eigenen Ordner „Formularfunktionen“ in Ihrer Datenquelle anzulegen. Hier können Sie solche nebenberechneten Felder (beispielsweise das Feld „Button-Abbruch“) unterbringen. Das Feld „Button-Abbruch“ belegen Sie nicht mit einem Standard-Wert. Stattdessen initiieren Sie das Feld über die „Formular-Laderegeln“, die immer ausgeführt werden, wenn ein Formular geladen wird.

Das Feld „Button-Abbruch“ steuern Sie mit den zwei Werten 0 oder 1. Im Falle des Wertes 0, sollen die Buttons „Speichern“ und „Abbrechen“ angezeigt werden. Im Falle des Wertes 1, sollen die „Ja/Nein-Buttons“ für die Abbruchbestätigung angezeigt werden.

InfoPath Designer 2013: Teil drei der Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein fertig einsetzbares SharePoint Layout

Um standardmäßig, die Buttons „Speichern“ und „Abbrechen“ im Formular anzuzeigen, initialisieren Sie das Feld „Button-Abbruch“ mit einer 0 wenn das Formular lädt. Um die entsprechende Regel zu hinterlegen, wählen Sie im InfoPath-Designer das Menü „Daten > Formularladevorgang“, worauf Sie die neue Regel hinterlegen können.

InfoPath Designer 2013: Teil drei der Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein fertig einsetzbares SharePoint Layout

Klicken Sie auf „Neu“ und wählen Sie den Auswahlwert „Aktion“ an. Vergeben Sie einen entsprechenden Namen im Feld „Details für“. Lassen Sie den Block für Bedingungen leer. Klicken Sie auf den „Hinzufügen-Button“ und wählen Sie den Menüpunkt „Den Wert eines Feldes setzen“ an.

InfoPath Designer 2013: Teil drei der Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein fertig einsetzbares SharePoint Layout

Im oberen Feld klicken Sie auf das rechst befindliche Icon und stellen das Feld „Button-Abbruch“ ein. Im unteren Feld tragen Sie eine 0 ein. Zum Speichern betätigen Sie den „OK-Button“ und die Initialisierung ist gesetzt.

Danach müssen Sie die zwei Abschnitte entsprechend gegenblenden, wenn jemand auf die Buttons „Speichern“ oder „Nein“ (Zurück) klickt.

InfoPath Designer 2013: Teil drei der Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein fertig einsetzbares SharePoint Layout

Selektieren Sie den „Abbruch-Button“ und erstellen Sie folgende Regel:

InfoPath Designer 2013: Teil drei der Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein fertig einsetzbares SharePoint Layout

Klicken Sie auf „Neu“ und wählen Sie den Auswahlwert „Aktion“ an. Vergeben Sie einen entsprechenden Namen im Feld „Details für“. Lassen Sie den Block für Bedingungen leer. Klicken Sie auf den „Hinzufügen-Button“ und wählen Sie den Menüpunkt „Den Wert eines Feldes setzen“ an. Setzen Sie den Wert des Feldes „Button-Abbruch“ auf 1.

InfoPath Designer 2013: Teil drei der Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein fertig einsetzbares SharePoint Layout

Selektieren Sie den „Nein“ (Zurück) - Button und erstellen Sie folgende Regel:

InfoPath Designer 2013: Teil drei der Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein fertig einsetzbares SharePoint Layout

Klicken Sie auf „Neu“ und wählen Sie den Auswahlwert „Aktion“ an. Vergeben Sie einen sprechenden Namen im Feld „Details für“. Lassen Sie den Block für Bedingungen leer. Klicken Sie auf den „Hinzufügen-Button“ und wählen Sie den Menüpunkt „Den Wert eines Feldes setzen“ an. Setzen Sie den Wert des Feldes „Button-Abbruch“ auf 0.

Zur Steuerung der Anzeige bedienen Sie sich danach je einer Regel an den zwei Abschnitten.

InfoPath Designer 2013: Teil drei der Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein fertig einsetzbares SharePoint Layout

Klicken Sie auf das kleine Fähnchen (links unten) des oberen Abschnitts und erstellen Sie folgende neue Formatierungsregel:

InfoPath Designer 2013: Teil drei der Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein fertig einsetzbares SharePoint Layout

Klicken Sie auf „Neu“ und wählen Sie den Auswahlwert „Formatierung“ an. Vergeben Sie einen entsprechenden Namen im Feld „Details für“. Hinterlegen Sie die abgebildete Bedingung. Setzen Sie das Häkchen für die Option „Dieses Steuerelement ausblenden“.

InfoPath Designer 2013: Teil drei der Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein fertig einsetzbares SharePoint Layout

Klicken Sie auf das kleine Fähnchen (links unten) des unteren Abschnitts und erstellen Sie folgende neue Formatierungsregel:

InfoPath Designer 2013: Teil drei der Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein fertig einsetzbares SharePoint Layout

Klicken Sie auf „Neu“ und wählen Sie den Auswahlwert „Formatierung“ an. Vergeben Sie einen entsprechenden Namen im Feld „Details für“. Hinterlegen Sie die abgebildete Bedingung. Setzen Sie das Häkchen für die Option „Dieses Steuerelement ausblenden“.

Regeln Sie abschließend, dass der „Speichern-Button“ das Formular speichert und schließt, als auch das der „Abbrechen-Button“ das Formular nicht schließt, sondern das Schließen vom Button „Ja“ (Abbrechen) durchgeführt wird.

Sie sind fertig und dem Anwender wird nach dem Laden des Formulars zunächst der obere Abschnitt angezeigt:

InfoPath Designer 2013: Teil drei der Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein fertig einsetzbares SharePoint Layout

Klickt der Anwender auf „Abbrechen“, wechseln die Buttons zu:

InfoPath Designer 2013: Teil drei der Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein fertig einsetzbares SharePoint Layout

Klickt der Anwender auf „Nein“, erscheinen wieder die „Abbrechen/Speichern-Buttons“.
Klickt er auf „Ja“, so schließt er das Formular.

Ausblick auf Teil 4

Im vierten Teil meiner InfoPath-Serie beschäftige ich mich mit der Frage: Mehr Übersicht oder mehr Details? Überlassen Sie diese Entscheidung doch einfach dem Anwender!

Diesen Artikel teilen

Artikel vom:
13.10.2016

geschrieben von:

TAGS:
Formulare, InfoPath, Tutorial

Thema:

Kommentieren sie diesen Artikel...

© COMPAREX AG
Zurück nach oben