COMPAREX AG
Adobe Color CC Farbwelten

Farbenwelt mit Adobe Color CC

Bananen sind gelb, Ampeln meist rot und der Indian Summer leuchtet orange. Doch manchmal strahlt der Herbst intensiver und leuchtender - und die Bananen sind eher zitronengelb. Was bedeutet es also, wenn alles im grünen Bereich ist? Es gibt auf jeden Fall Unterschiede in der farblichen Wahrnehmung, eine gewisse Subjektivität. Im Jahr 1810 nahm Goethe die subjektive Wahrnehmung als Grundlage seiner Farblehre und wir alle kennen das Gefühl von Wärme oder Kälte bei Rot und Blau. Farben lassen großen Spielraum für Interpretationen.

Ein Beitrag von Christian Kortüm.

Mit Adobe Color CC unterwegs

So ist das auch bei meiner neuen Webseite. Das Layout soll nicht nur durch Bilder und die Navigation, sondern gerade durch die Farben bestimmt werden. Ich möchte zeitgenössische Bilder und moderne Texte mit grafischen Elementen und Farben aus der Dessauer Bauhaus-Zeit um 1930 benutzen. Damals standen den bekannten Kunstprofessoren ihre Meisterhäuser zur Verfügung, und besonders Wassily Kandinsky und Paul Klee probierten in den eigenen Räumen, mit Farben Emotionen zu erzeugen.

Farbwelten mit Adobe Color CC

Praxis mit Adobe Color CC

Ich bin vor Ort, im Meisterhaus von Kandinsky und Paul Klee. Die leeren Räume strahlen Wärme aus und ich bin fasziniert von den mineralischen Farben. Für die Klassifizierung der Töne reicht mein Wortschatz nicht aus und ich habe Lust die Farben zu berühren, um sie besser beschreiben zu können. Natürlich gelingt mir das nicht, denn wie will ich dieses warme Gefühl einem anderen Menschen vermitteln?

Adobe Color CC Smartphone App

Die Idee: eine verbindliche Referenz schaffen. Ich starte die App Adobe Color CC auf meinem Mobiltelefon. Augenblicklich wird der Raum auf meinem Display abgebildet und das Programm beginnt mit der Fixierung markanter Farben im Raum. Alle zwei Sekunden erfasst es Farbtöne und markiert deren Position auf dem Live Video Schirm des Smartphones. Durch eine Berührung wird der Vorgang unterbrochen und ich kann in Ruhe die Farbkombination betrachten. Genau das ist es was ich brauche, Verbindlichkeit! Keine Proofs, die hin und her gemailt werden und schwammige Aussagen wie „zu warm“ oder „ein bisschen kälter“. Adobe Color CC bietet mir eine Farbreferenz, auf die ich mich stützen und mit der mein Team arbeiten kann.

Screen Record Adobe Color CC

Speichern und später als  Referenz nutzen

Es ist wie ein Rausch und ich teste verschiedenste Zusammenstellungen der Farben, bis ich sie habe: meine Lieblingskombination, und ich nenne sie: „Bauhaus Fensterrahmen“.

Meine Farbnuggets kann ich in der Adobe Creative Cloud speichern oder sofort an mein Team senden. Die Kollegen werden nicht nur staunen – sie können mit den Farben auch meine Webseite weiter gestalten. Über „Meine Bibliotheken“ in Photoshop z.B., kann das Team mit der Maus die Farben direkt auf den Farbwähler übertragen und anwenden. Nach meinen Vorstellungen und nach denen von Klee und Kandinsky.

Adobe Color CC Desktop App

Adobe Color CC jetzt nutzen!

Übrigens: Die Adobe Creative Cloud Complete oder Photoshop und Illustrator als Single App gibt es als monatliches Abo. Alle Informationen rund um Neuerungen, Sonderangebote und Lizenzmodelle gibt es hier bei COMPAREX.

Jetzt informieren »

Diesen Artikel teilen

Artikel vom:
30.11.2015

geschrieben von:

TAGS:
Adobe, Creative Cloud, Tutorial

Thema:
 

Kommentare

  • Sabine Barth kommentierte vor 1 Jahr
    Wow, klingt ja wie Zauberei !! Toll !
  • Claudia Richardt kommentierte vor 1 Jahr
    Ein spannender Beitrag um Emotionen in der Farbgestaltung zu ermitteln. Lesenswert und lohnt sich es mal auszuprobieren.

Kommtar abgeben

© COMPAREX AG
Zurück nach oben