COMPAREX AG
Adobe Creative Cloud für den Öffentlichen Dienst

Software für Kreative im öffentlichen Dienst: Adobe Creative Cloud Desktop App

Die Nutzungsrechte für die Kreativprogramme von Adobe können seit 2014 nicht mehr käuflich erworben werden, stehen jedoch in drei verschiedenen Lizenzprogrammen zu Verfügung. Welches speziell auf die Bedürfnisse des öffentlichen Dienstes zugeschnitten ist, dass erfahren Sie in unserem Blogbeitrag. Mit Webinar!

Ein Beitrag von Tobias Hübner, Business Development Manager Graphic

Wer die Wahl hat, hat die Qual! Um das richtige Adobe Lizenzprogramm für den öffentlichen Dienst zu finden, hilft ein Blick in die kurze Übersicht.

Adobe Lizenzprogramm Kurzbeschreibung

Creative Cloud for Teams (CCfT) im Value Incentive Plan (VIP)

VIP ist ein relativ kleines, aber auch flexibles Lizenzmodell für lokale Unternehmen und kleine Teams. Vorteil: Das Programm schreibt keine Mindestabnahmemenge vor. Nachteil für den öffentlichen Dienst: dafür muss der Nutzer jedoch eine dauerhafte Internetverbindung bereitstellen und via Adobe ID ausrollen.

Creative Cloud for Enterprise(CCE) im Enterprise Term Licensing Agreement (ETLA)

ETLA stellt ein Volumenlizenzprogramm dar und wird bevorzugt in großen Unternehmen, aber auch sehr gern vom öffentlichen Dienst eingesetzt. Der Vertrag hat eine Laufzeit von drei Jahren und verlangt eine gewisse Einstiegsgröße, die einige Kommunen und/oder Städte allein nicht erreichen.

Adobe Creative Cloud Desktop Apps (CCDA) im Cumulative Licencing Program (CLP)

CLP ist für Regierungseinrichtungen und dem öffentlichen Dienst zugeschnitten, besitzt keine Einstiegsgrößen und hat eine Vertragslaufzeit von zwei Jahren.

Eine ausführliche Gegenüberstellung der verschiedenen Lizenzprogramme finden Sie hier.

Gern gewählter Favorit für den öffentlichen Dienst ist jedoch die dritte Variante CCDA – Creative Cloud Desktop App im CLP-Vertrag. Im Rahmen des zweijährigen CLP Lizenzprogrammes kann die Creative Cloud Desktop App gemietet werden. Demnach ist eine Miete in einem Kauflizenzprogramm möglich. Beschafft sich eine Behörde die CCDA gleich zum Start seines Vertrages, so mietet er das Produkt für 24 Monate. Mit jedem verstrichenen Vertragsmonat mindert sich der Preis um 1/24.

Die Adobe Creative Cloud Desktop App ist eine Suite und beinhaltet folgende Produkte:

  • Photoshop CC
  • Bridge CC
  • Dreamweaver CC
  • Fireworks
  • Audition CC
  • InDesing CC
  • Extension Manager CC
  • Flash Professional CC
  • Premiere Pro CC
  • Photoshop Lightroom
  • Illustrator CC
  • Acrobat XI Pro Adobe
  • Flash Builder Premium Edition
  • After Effects CC
  • Edge Animate CC

Vorteile der Creative Cloud Desktop App für den Öffentlichen Dienst

Außerdem ergeben sich durch die Nutzung der Creative Cloud Desktop App mehrere Kundenvorteile:

  • kostenfreies Update zwei Mal pro Jahr

  • Adobe Experten Services zwei Mal pro Jahr und pro Lizenz

  • keine Internetverbindung zum Betrieb der Software nötig (*)

  • keine Gültigkeitsprüfung der Lizenz via Ping zum Hersteller

  • es werden keine Daten in der Cloud gespeichert

  • keine Online Services

  • Endanwender benötigen keine Adobe-ID(**)

Meine Kollegen und ich beraten Sie gern zur Creative Cloud Desktop App von Adobe. Schauen Sie sich dazu die Aufzeichnung unseres Webinars an.

(*) Diese wird nur benötigt, damit der Administrator das Paket zur Installation downloaden kann

(**) Zum Paketieren und für den Rollout der Software benötigt der Administrator eine Adobe ID, jedoch nicht der Endanwender

Diesen Artikel teilen

Artikel vom:
19.01.2016

geschrieben von:

TAGS:
Adobe, Creative Cloud, Öffentlicher Dienst

Thema:

Kommentieren sie diesen Artikel...

© COMPAREX AG
Zurück nach oben