COMPAREX AG
COMPAREX

Mit Adobe Photoshop Facebook-Banner erstellen

Ein Beitrag unseres Gastbloggers Christian Kortüm

Florian Sievers ist nicht nur Singer-Songwriter seiner Band „Talking to Turtles“, er ist Fernsehredakteur für Kultur und Videoproduzent mit Erfahrungen in Photoshop. Der sympathische und viel talentierte Musiker und Künstler erklärt, wie er ausgerechnet bei der Erstellung eines Facebook-Banners an seine Grenzen stieß – und wie leicht ihm die Arbeit mit Adobe Photoshop heute fällt.

Florian Sievers
© Christian Kortüm

Neben ihrer eigenen Homepage für Fans und Interessierte in ganz Deutschland (www.talkingtoturtles.de) ist Facebook für die Band das entscheidende „Medium“. Das schnelle soziale Netzwerk eignet sich ideal für die Verbreitung von Konzertterminen, Tour Daten, Hinweisen zu neuen Videos, Songs und anderen Nachrichten zur Band. Facebook hält die Fangemeinde am Laufen. Und die Seite muss gut aussehen. „Eigentlich wollte ich die Banner-Werbung für unsere Facebook- Seite von einem Fachmann machen lassen“, erzählt Florian. „Aber das ist zu kompliziert, es dauert wegen der ständigen Absprachen einfach zu lange. Und ich wollte da flexibel bleiben. Wenn ich das selber mache, ist es mittlerweile in kürzester Zeit auf Facebook hochgeladen. Ich habe mir dazu eine Vorlage gebastelt und tausche oder verändere nur die einzelnen Layer.“

Photoshop-Screenshot Facebook-Banner erstellen
© Christian Kortüm

Gemeint sind damit Ebenen in Photoshop, ein virtueller Stapel von Bildern, Texten und Einstellungen. Wie bei einem Tageslichtprojektor, wo Klarsichtfolien mit verschiedenen Inhalten übereinander gelegt und projiziert werden. Das Ergebnis kann sofort beurteilt werden. Bandleader Florian tauscht jetzt einfach mit Adobe Photoshop die Bilder und Texte aus, passt sie an und speichert das Foto für Facebook.

Facebook-Fanpage von Talking to Turtles
© Christian Kortüm

Auf der untersten Ebene liegt das Hintergrundbild, darüber schichten sich die Einstellungsebenen, die das Bild verändern, etwa in der Helligkeit, im Kontrast oder der Farbsättigung. Darauf liegen weitere Ebenen für die Texte, Vignetten und anderen Effekte. Wenn Sänger Sievers den Header auf Facebook anpassen möchte, nimmt er ein aktuelles Bild von der Tour und tauscht es gegen das vorhergehende Foto aus. Durch einen Doppelklick auf die Textebenen kann der Sänger den Text einfach verändern. Die neusten Informationen und Termine können so schnell aktualisiert werden. Mittlerweile ist Florian nicht nur ein Virtuose an der Gitarre, sondern auch an der Tastatur seines Rechners.

Facebook-Banner erstellen
© Christian Kortüm

„Das neue Banner wird über die Menüleiste >> „Für Web und Geräte speichern“ an das Konvertierungstool von Photoshop geschickt. Wichtig ist vor allem der Farbraum: „in sRGB konvertieren“ sollte aktiviert sein, um ein brillantes Bild auf allen Monitoren anzeigen zu können“, sagt Florian und erklärt: „Das Bild darf nicht zu groß sein. Wer will schon lange beim Surfen auf das Foto warten?“

Das Ergebnis sehen Sie hier: https://www.facebook.com/talkingtoturtles

In diesem Video wird noch einmal Schritt für Schritt erklärt, wie man mit Photoshop ein Facebook-Banner erstellt.

Diesen Artikel teilen

Artikel vom:
12.12.2014

geschrieben von:

TAGS:
Adobe, Photoshop, Software

Thema:

Kommentieren sie diesen Artikel...

© COMPAREX AG
Zurück nach oben