COMPAREX AG
COMPAREX

Jenseits von Virtualisierung. AirWatch by VMware versetzt Mobile Device Management einen neuen Schub

Geht nicht? Gibt’s nicht! Durch den Zusammenschluss von VMware und AirWatch eröffnen sich für Nutzer völlig neue Synergieeffekte. Die Anwendungsmöglichkeiten steigen damit auf ein neues Höchstmaß: Kinderleichter Zugriff jederzeit und von jedem Ort auf alle Daten und Applikationen – egal mit welchem Endgerät!

Ein Beitrag von , Senior Manager Global Alliances für VMware.

VMwareBekannt war VMware bisher vor allem für seine Technologien im Rechenzentrum. Sie sind der De-Facto-Standard in der Virtualisierung bzw. dem effektiven Management von VMware-basierten Umgebungen. Seit einigen Jahren ist VMware aber auch auf der Client- und Device-Seite vermehrt aktiv und kann laut Gartner sein Lösungsportfolio als einer von zwei Herstellern als „enterprise-ready“ bezeichnen. Das bedeutet, dass die Technologien nicht nur als Insel-Lösungen taugen, sondern als Standard für Großunternehmen mit verteilten Niederlassungen zum Einsatz kommen. End-User Computing ist dabei ein Sammelbegriff, denn dieser erstreckt sich nicht nur auf Desktops, Laptops und Mobile Devices sondern auch auf die Social-Komponente á la Facebook, Identity Management und (Mobile) Content Management. In jedem dieser Segmente gibt es teilweise unterschiedliche Bewerber.

airwatch by VMwareBekanntermaßen sind virtuelle Desktops eine Grunddomäne von VMware. Seit der neuesten Version können nun Terminal-Server-Applikationen eingebunden werden. Im Bereich Applikationsvirtualisierung ist man mit ThinApp hervorragend aufgestellt. Hieß es bisher nur, VMware wäre Device-unabhängig, ist der Ansatz jetzt ein anderer. Also warum liegt jetzt der Fokus auf Mobile Devices und Mobile Content Management? Und warum erfolgt der Zukauf des Marktführers AirWatch? Weil VMware dem Leitspruch der modernen IT folgt: „User first“ – größtmögliche Freiheit im Hinblick darauf, wie ein Anwender mit welchen Devices auf seine Daten und Applikationen zugreift. Während Laptops derzeit noch vorwiegend mit Microsoft-Betriebssystemen ausgestattet sind, herrscht bei Tablets und Smartphones Wildwuchs: iOS, MS, BlackBerry, Android in allen Schattierungen. Jedes Betriebssystem hat seine Fans.

Mobile Device Management mit Airwatch und VMware

Demgegenüber stehen im Unternehmen die Probleme, die Mobile Device Management für die IT-Abteilung mit sich bringt: Wie sollen IT-Administratoren all diese Devices, verschiedenste Betriebssysteme und Lokationen unterstützen und dabei den Zugang für die User so einfach wie möglich gestalten? Ein Hersteller für alles wäre ein Traum. Ein Platz für Nutzer mit Zugang zu allen Daten von allen Devices und Zugriff von jedem Ort wäre die Ideallösung. Mit den vereinten Kräften von VMware und AirWatch ist man diesem Szenario jetzt deutlich näher gekommen.

Was wir bei COMPAREX in diesen Themenfeldern in den letzten Projekten feststellen konnten:

  1. Eine zielgerichtete Unternehmensstrategie für Mobile Device Management / Mobile Content Management ist unabdingbar. Zu groß ist der Wildwuchs. Kein Ende ist in Sicht. In absehbarer Zeit werden fast alle Kunden eine entsprechende Lösung auswählen und implementieren. Diese sollte möglichst kompatibel mit der bereits bestehenden Desktop-/App-Bereitstellungslösung sein.

  2. Nichts ist flüchtiger als die derzeitige Version von iOS, Android & Co. Immer ist ein Patch, Update oder dergleichen zwingend notwendig. Diese Aufgabe liegt derzeit bei der IT unserer Kunden. COMPAREX erwartet hier in den nächsten Monaten ein erhöhtes Interesse an „Cloud Lösungen“ im MDM und MCM Markt. AirWatch trägt dem schon Rechnung und bietet seine Lösungen über COMPAREX als On-premise- und Cloud-Variante an. Mit dem Outsourcen dieses Services sinken erfahrungsgemäß die Support-Anfragen erheblich. Je niedriger die Fehlermeldungen für neue Release-Stände sind, desto höher ist die Zufriedenheit der Anwender.

  3. Simplification rules! Zig Portale, Passwörter und Umwege können richtig nerven. User wollen einen Zugang, ein Passwort und eine Oberfläche – dafür aber mit allen Geräten und mitten in der Session tauschen. Kein Problem: Mit dem VMware Workspace werden alle Daten, Desktops und Applikationen gesammelt. Egal ob Remote, SaaS, lokal installierte ThinApp oder mobile Applikation, das jeweilige Device sorgt automatisch für die Selektierung der Daten, auf die man zugreifen kann. Die User-Akzeptanz steigt und eine technische Lösung kann so wirklich zur Unternehmenslösung reifen.

Fazit: AirWatch und VMware ergänzen sich in sinnvoller Art und Weise. Beide sind laut Analysten wie Gartner Marktführer in ihrem Bereich – mit wenig Überschneidung, aber viel Synergiepotential. VMware integriert gerade das AirWatch Portfolio zweckvoll Schritt für Schritt.

VMware und Airwatch zusammen

VMware EUC CTO Kit Colbert erklärt die Integrationspläne von VMware-Desktop und mobile Technologien.

Diesen Artikel teilen

Artikel vom:
05.09.2014

geschrieben von:

TAGS:
Software, Virtualisierung

Thema:

Kommentieren sie diesen Artikel...

© COMPAREX AG
Zurück nach oben