COMPAREX AG
Backup und Recovery: So erreichen Sie Hochverfügbarkeit mit Veeam in Ihrem Data Center  (Header)

Backup und Recovery: So erreichen Sie Hochverfügbarkeit mit Veeam in Ihrem Data Center

Egal ob modernes Data Center oder in die Jahre gekommenes Rechenzentrum, ob gezielte Virusattacke oder einfacher Datenverlust aufgrund von Systemfehlern: Die letzte Bastion für Ihre Daten ist immer Ihre Backuplösung, verbunden mit einer guten Backupstrategie! Wir erklären, warum das für ein modernes Data Center mitunter schwierig sein kann und welche Lösungen Veeam dafür parat hat.

Ein Blogbeitrag von Thomas Rupp, Principal Cloud Architekt

Backup ist „an und für sich“ ja eine relativ einfache Sache, oder?

Die Daten (Produktionsdaten) müssen an einen zweiten Ort dupliziert werden, damit im Fehlerfall eine vorhandene Kopie eingespielt werden kann. Das ist die gängige Empfehlung. Soweit so gut.

Der Teufel steckt allerdings im Detail. Was zuhause noch mit einer externen Festplatte in einer Schublade einfach umzusetzen ist, ist in einem modernen Data Center schon sehr schwierig.
Die Daten müssen:

  1. in sich konsistent sein.
  2. an einem separaten, geschützten Ort lagern.
  3. während der Sicherung nicht negativ (Performance, etc.) beeinträchtigt werden.
  4. zeitnah und 24x7 nahtlos zurückgespielt werden können.

Demgegenüber stehen die in einem modernen Data Center zu sichernden Datenmengen und Anzahl sowie Komplexität der Systeme. Der Vorteil z.B. an einem Software Defined Data Center (SDDC) ist, dass die Systeme virtualisiert auf einer einheitlichen Plattform mit zentralem Storage betrieben werden.

Welchen Backup- und Recovery-Ansatz verfolgt Veeam?

An dieser Stelle setzt Veeam den Hebel an. Hier werden die einzelnen Daten der Systeme nicht mehr mit Agenten gesichert, sondern direkt auf den Hypervisor sowie das zentrale Storage zugegriffen.

Dies macht es möglich, die virtuellen Systeme zentral und in Gänze zu sichern. Einer der großen Vorteile von Virtualisierung liegt hier für den Recovery-Fall auf der Hand: Es müssen keine Recovery-Szenarien mehr beschrieben werden, wie z.B. die Installation des OS sowie der einzelnen Applikationen auf einem System, um dann nachgelagert die Daten wieder einzubinden. VMs werden wie Umzugskartons in Gänze gesichert. Mittels Snapshot wird zudem die Konsistenz der Daten gewährleistet.

Veeam kann außerdem über Schnittstellen für SQL und Exchange auch gezielt auf die Arbeitsdaten der VM zugreifen. Nach dem Verlust einer E-Mail sollte beispielsweise nicht die Rücksicherung des ganzen Exchange-Servers notwendig sein. Des Weiteren bietet Veeam die Möglichkeit, die VM dediziert innerhalb der Backup- und Recovery-Umgebung einzubinden. Über diese Funktion können auch einzelne Dateien zurückgesichert werden.

Veeam unterstützt alle gängigen Hypervisor-Umgebungen sowie Data Repository mit ihren jeweiligen Protokollspezifika wie Standard VTL Virtual-Tape-Library (ein Speicher auf Basis von Festplatten, der von außen eine Tape Library emuliert) oder bei EMC „DD Boost“.

Denn: „Die Bänder haben ausgedient“. Heutige Implementationen sehen zu 90% ein Backup to Disk Model vor. Dies beschleunigt Ihr Backup und Recovery enorm. Veeam unterstützt zudem noch die Duplikation der Backupdaten auf weitere Speicherplätze. So können Sie einfach eine zweite Backup Lokation angeben und die Daten während des Backups z.B. von Köln nach Berlin auf ein sekundäres Backup Repository replizieren. 

Da Veeam einer der großen Softwarehersteller mit einer Cloudstrategie ist, ist es auch möglich, hier auf einen Cloudspeicher zuzugreifen und diesen als Backupquelle und Backupziel zu nutzen. Die Absicherung von Office 365 Daten ist damit eben so wenig ein Problem wie von Azure- oder AWS- Instanzen.

Veeam wurde 2017 von Gartner als Leader im Magic Quadrant Data Center Backup & Recovery positioniert. Forbes wählte Veeam auf Platz 27 der TOP 100 Cloud Unternehmen.

Ihre Vorteile in der Kombination Veeam + EMC DataDomain

Wir bei COMPAREX haben aktuell sehr gute Erfahrung in der Kombination VMware + Veeam sowie EMC DataDomain als Backup Location gemacht. Die EMC DataDomain ist für Backup to Disk Konzepte gedacht und verfügt über einen Festplattenverbund. Die EMC DataDomain ist dabei aber kein einfacher NAS-Speicher, sondern verfügt über sehr viel Intelligenz und dedupliziert die Daten. Diese werden während der Sicherung komprimiert, noch bevor sie auf den Speicher geschrieben werden. Gerade bei der Sicherung eines Data Centers fallen große Datenmengen von redundanten Daten an. Wird z.B. 10 Windows 2012 VMs gesichert, fällt 10x eine Windows OS Struktur an. Es reicht also, diese Daten nur 1x auf das Backup zu schreiben (dies war allerdings eine stark vereinfachte Darstellung der komplexen Deduplikations-Algorithmen). Zudem unterstützt Veeam das EMC-proprietäre DD Boost Protokoll, das Ihr Backup weiter beschleunigt.

In einem aktuellen Projekt erreichen wir Datentransferraten von 110 GB/h sowie einen Deduplikationsfaktor von über 16:1.
 

Veeam Backup und Recovery Grafik

Quelle: Veeam

Fazit

Es gibt noch viel mehr Beispiele und Fachwörter zu dem Thema Backup und Veeam, entscheidend ist jedoch, dass Ihre Datensicherungslösung der aktuellen Entwicklung standhält. Transformieren Sie Ihre traditionelle Backupstrategie zu einer Verfügbarkeitslösung! Möchten Sie Ihren Kunden oder Ihren Abteilungen SLAs anbieten, kommen Sie um diesen Schritt nicht herum. Den aktuellen Herausforderungen aus Private, Hybrid und Public Cloud Umgebungen können Sie mit einer herkömmlichen Backuplösung nicht mehr entgegen treten.

Weiterführende Links

Sie wünschen sich weiterführende Informationen?

Sie sind interessiert daran, noch mehr Informationen zum Thema „Veeam Backup und Recovery für Data Center“ zu erhalten? Dann melden Sie sich jetzt an für unser kostenfreies Webinar am 09.11.2017 mit unserem Autoren Thomas Rupp sowie Benedikt Däumling, Systems Engineer bei Veeam.

Zur Webinar-Anmeldung

Diesen Artikel teilen

Artikel vom:
06.09.2017

geschrieben von:

TAGS:
Backup, Data Center, Recovery, Veeam

Thema:

Kommentieren sie diesen Artikel...

© COMPAREX AG
Zurück nach oben