COMPAREX AG
VMware Liota – Willkommen im Internet der Dinge!

VMware Liota – Willkommen im Internet der Dinge!

Bereits im August hat VMware seine Zusammenarbeit mit Dell, PTC, Deloitte Digital und weiteren strategischen Partner angekündigt. Ziel soll es sein, Unternehmen den Einsatz von IoT (Internet of Things) – Lösungen zu erleichtern. Auf der VMworld 2016 in Barcelona wurden verschiedene Szenarien vorgestellt.

Ein Blogbeitrag von Nico Müller, Support Engineer Managed Services

VMware Liota? Was ist das?

Hierbei handelt es sich um ein herstellerneutrales Open Source-Projekt von VMware für das „Internet der Dinge“. Genauer gesagt, für die dafür benötigten Gateways. Angekündigt wurde Liota, was übrigens Little IoT Agent bedeutet, bereits im Juni.

Ob Connected Car, elektrische Zahnbürste oder der intelligente Müllcontainer – Liota verbindet so ziemlich alles und jeden. Und da es sich, wie bereits erwähnt, um ein Open Source-Projekt handelt, kann es vom jedem genutzt werden.

Was kann VMware Liota?

Auf der VMworld 2016 in Barcelona wurden mehrere Szenarien dazu ausgestellt. Neben intelligenten Städten und der Steuerung von Industrierobotern, habe ich mir das Thema Connected Car genauer angeschaut. Es wurde das Cockpit eines Kleinwagens, eines bekannten deutschen Herstellers, ausgestellt. Via AirWatch ist es möglich, ein Firmware Update vorzunehmen und somit die Drehzahlbegrenzung auszuschalten. Im VMware vRealize Operations Manager sind die unterschiedlichen RPM-Limits zu erkennen. Das Ganze ist verbunden mit einer Autorennsimulation, so dass ich die Drehzahlbegrenzung bzw. deren Aufhebung selbst erfahren konnte.

VMware Liota auf der VMworld

VMware Liota und das Connected Car

VMware Liota auf der VMworld - Internet of Things

VMware Internet of Things Partner

Kurz und knapp kann ich sagen, dass sich in Verbindung mit AirWatch einfach Firmware-Updates für ECUs (Electronic Control Unit) ermöglichen. Zusammen mit dem vRealize Operations können die gesammelten Daten zudem ausgewertet, mit VMware "ICE" die Steuerung und Überwachung der „Things“ realisiert werden. Eine runde Sache.

Mehr aktuelle Informationen von der VMworld in Barcelona erhalten Sie hier.

 

Diesen Artikel teilen

Artikel vom:
20.10.2016

geschrieben von:

TAGS:
Internet of Things, VMware, VMworld

Thema:

Kommentieren sie diesen Artikel...

© COMPAREX AG
Zurück nach oben