COMPAREX AG
Mit VMware vRealize Operations das SDDC-Königreich regieren

Mit VMware vRealize Operations das SDDC-Königreich regieren

Es ist nicht einfach, die immer größer werdenden virtuellen Infrastrukturen in einem Unternehmen störungsfrei zu betreiben und unter Kontrolle zu behalten. Die richtigen Werkzeuge sind das A & O! Mit vRealize Operations hat VMware eine umfangreiche Suite erschaffen, die Analyse, Überwachung, Management und Automatisierung von virtuellen Infrastrukturen unter einen Hut bringt. Wir stellen Ihnen die Suite kurz vor.

Ein Blogbeitrag von Thomas Rupp, Principal Consultant

Flashback

Ein Blick in die Vergangenheit: Montagmorgen gegen 09:00 Uhr in einem beliebigen Unternehmen. Das IT-Personal betritt die Büroräume und startet den PC. Nach einer kurzen Wartezeit meldet sich das Betriebssystem mit dem Netzwerklogin. Benutzername + Passwort gefolgt von Enter. Das Loginscript läuft, der Rechner ist im Netz.

Sie werden es kaum glauben, aber hiermit war der erste Check für die Administratoren erledigt. Sollte es keine weiteren Probleme gegeben haben. Netzwerkverbindungen und Server laufen. Danach ging es nahtlos so weiter. Browser öffnen und Lieblings-URL eingeben. Internetverbindung geht. Mit der ersten Kaffeetasse ging es nun, sofern er in Reichweite war, in den Serverraum. Kurz mal fühlen wie warm es ist und ob an keiner Festplatte rote Lampen leuchten. Sofern weiterhin keine Beschwerden von Anwendern reinkamen, war die IT funktionsbereit.

Speicherplatz aufgebraucht? Da wurde sich im Regelfall nicht proaktiv drum gekümmert. Schnell wieder in die Zeitmaschine und zurück ins Jahr 2016.

Und heute?

Eine grausige Vorstellung, heutzutage so IT bereitzustellen und zu pflegen? Ich denke, 100 Prozent unserer Leser würden dies bejahen und überlegen direkt, wie es bei Ihnen in der IT ausschaut. Gerade im Zeitalter der nahezu vollständigen Virtualisierung. Messen Sie den Grad Ihrer EDV-Gesundheit noch an Fehlermeldungen in der VMware-Konsole oder ggf. erweitert um Schwellwerte, die ein irgendwann mal implementiertes und hoffentlich gepflegtes Nagios prüft und meldet?

Dabei kann es viel einfacher gehen, VMware liefert beispielsweise die Schnittstelle direkt mit.

Wenn Sie Ihr vCenter um vRealize Operations erweitern, können Sie wertvolle Daten sammeln und auswerten. Und das Beste daran, es sind alles Daten, die Sie schon haben - egal ob Sie VMware vSphere, Hyper-V, physikalische Systeme oder eine Cloud-Umgebungen wie die AWS-Cloud nutzen. Mittels umfangreicher third-party Managements Packs können Sie Ihre Umgebung um eine Vielzahl von Herstellern erweitern (EMC, Cisco, TrendMicro, Citrix, u.v.m.).

Einführung in VMware vRealize Operations
Quelle: VMware

VMware vRealize Operations: Die Management- und Monitoring-Umgebung

Die vRealize Operations-Umgebung misst ständig tausende Werte in Bezug auf Performance-, Kapazitäts- und Konfigurationsmanagement. So meldet sich die Suite, wenn ein Server in der Vergangenheit immer 1GB an Daten auf der Festplatte verbraucht. Bei einem verfügbaren Plattenplatz von 50 GB und einem linearen Wachstum, wäre dieser Platz nach 50 Tagen aufgebraucht.

Vmware vRealize Operations Hauptkonsole mit Ihren 3 Hauptkategorien: Health, Risk und Efficiency
Quelle: VMware. Die Hauptkonsole mit Ihren 3 Hauptkategorien: Health, Risk und Efficiency

Grafische Darstellung der überwachten Infrastruktur mit VMware vRealize Operations
Quelle: VMware. Grafische Darstellung der überwachten Infrastruktur

vRealize Operations ist in der Lage, automatisch die überwachte IT-Infrastruktur darzustellen. Sie können sich in der gewohnten vCenter-Ansicht, wie mit einem Webbrowser oder Dateiexplorer, an allen Stellen durch Ihre Infrastruktur navigieren. Außerdem interessant: VMware vRealize Operations bietet zwei getrennte Interfaces. Zum einen eine Liveansicht auf Ihr System, Ihre VMs und die überwachten Drittkomponenten, beispielsweise VMware NSX, KEMP Load Balancer oder eine Citrix Terminalserverfarm. Der zweite Zugang bietet Ihnen einen Einblick in historische Daten Ihrer Umgebung. Die Werte, Meldungen und Details werden in einer eigenen Datenbank gespeichert und aufbereitet.

Sortierung nach Fehlerkategorie: Geringer Speicherplatz
Quelle: VMware. Sortierung nach Fehlerkategorie: Geringer Speicherplatz

So haben Sie die Möglichkeit, gleichzeitig in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu schauen. Der vRealize Operations Manager übernimmt hierfür die Analyse der Vergangenheit, um Ihnen die Gefahren der Zukunft aufzuzeigen. So können Sie rechtzeitig Probleme in Ihrer IT-Umgebung erkennen, bevor Anwender Sie Ihnen melden.

Fazit zu VMware vRealize Operations

Wer aus der Vergangenheit lernt, ist auf die Zukunft vorbereitet. Das gilt nicht nur für Sie, sondern auch für Ihre IT-Systeme. Im Zeitalter der virtualisierten Rechenzentren ist es schwierig, die Vielzahl der Systeme im Auge zu behalten. Mit einem Hypervisor haben Sie aber die Möglichkeit, wie die Admins aus der Vergangenheit Ihre virtuelle Runde im Serverraum zu drehen und nach dem Rechten zu schauen.

Erfahren Sie mehr über VMware vRealize Operations

Informieren Sie sich heute über die Zukunft des modernen Operations Management mit VMware. Unsere COMPAREX-Experten beraten Sie gern.

Jetzt informieren!

Diesen Artikel teilen

Artikel vom:
08.09.2016

geschrieben von:

TAGS:
SDDC, Virtualisierung, VMware

Thema:

Kommentieren sie diesen Artikel...

© COMPAREX AG
Zurück nach oben