COMPAREX AG
Windows 10 Datenschutz

Windows 10 und Datenschutz: Quo vadis?

Wir nehmen die Datenschutzeinstellungen bei Windows 10 genauer unter die Lupe und zeigen Ihnen in elf einfachen Schritten, wie Sie Ihre Privatsphäre zukünftig besser schützen können. Denn Windows 10 bietet seinen Anwendern in Sachen Datenschutz und Datenübermittlung hilfreiche Einstellungen, die sich von den vorherigen Windows-Versionen unterscheiden. Man muss nur wissen wo man sie findet!

Ein Beitrag der COMPAREX Blogredaktion.

Mit Windows 10 hat Microsoft endlich ein geräteübergreifendes Betriebssystem erschaffen, das auf allen Endgeräten läuft. Nutzer müssen zudem nicht mehr mehrere Jahre warten, bis eine neue Windows-Version mit Verbesserungen an den Markt geht, sondern lediglich ein paar Monate. Bis das nächste Upgrade zur Verfügung steht, wie beispielweise das Anniversary Update zum ersten Jahrestag von Windows 10.

Ein weiterer Unterschied zu den Vorgängerversionen von Windows, sind die zahlreichen Datenschutzeinstellungen. Hier stehen dem Anwender diverse Optionen zur Verfügung, mit denen Sie Ihre Sicherheitseinstellungen nicht nur verbessern, sondern auch selbst regulieren können. Diese müssen Sie nach der Installation von Windows 10 jedoch selbst vornehmen.

Wie können die Datenschutzeinstellungen in Windows 10 angepasst werden?

Einige der Einstellungen können Sie zentral durch den Systemadministratoren verwalten. Mitarbeiter erhalten dadurch folgende Meldung: „Einige Einstellungen werden von Ihrer Organisation verwaltet“. Diese Einstellungen sind grau hinterlegt und man kann keine Änderungen vornehmen.

Schritt 1: Einstellungen

In den „Einstellungen“ finden Sie im Bereich „Datenschutz“ die „Privatsphäre-Optionen“. Mit dem Shortcut Windows + I können sie die Einstellungen aufrufen.

Windows 10 Datenschutz Einstellungen

Schritt 2: Anpassung der allgemeinen Datenschutzoptionen

Im Bereich „Allgemein“ der „Datenschutzoptionen“ können Sie verschiedene grundlegende Datenschutzeinstellungen vornehmen. Hier kann beispielsweise die Übermittlung des Schreibverhaltens an Microsoft untersagt werden oder die Verwendung der Werbungs-ID bei Apps. Mit der Werbungs-ID werden Produkte gespeichert, die sich der Nutzer online ansieht. Der SmartScreen-Filter wiederum sollte aktiviert werden, weil er vor infizierten und schädlichen Internetseiten warnt.

Anpassung Datenschutz Optionen

Schritt 3: Standortbestimmung verwalten

Im Bereich „Position“ können Sie festlegen, ob Ihre Positionserkennung aktiviert sein soll und welche Apps auf ihren Standort Zugriff haben dürfen. Ist die Erkennung bereits ausgeschaltet, wird Ihnen das angezeigt.

Windows 10 Standortbestimmung

Schritt 4: Kamera- und Mikrofoneinstellungen

In den Bereichen „Kamera“ und „Mikrofon“ können Sie bestimmen, ob Anwendungen Ihre Kamera und Ihr Mikrofon verwenden dürfen. Auch hier ist eine individuelle Einstellung für jede App möglich.

Windows 10 Kamera- und Mikrofoneinstellungen

Schritt 5: Microsoft-Konto einrichten

Im Reiter „Kontoinformationen“ kann entschieden werden, ob Apps auf Informationen Ihres Microsoft- Kontos Zugriff haben sollen. Im Bereich „Konten“ können Sie außerdem festlegen, welche Informationen über verschiedene Geräte mittels Ihres Microsoft-Kontos synchronisiert werden. Das betrifft beispielsweise Kennwörter und Browsereinstellungen.

Microsoft Konto einrichten

Schritt 6: Kontakte & Kalender

Das E-Mail-Programm sollte auf Ihre Kontakte zugreifen dürfen. Ansonsten können Sie keine gespeicherten Adressen nutzen. Bei anderen Apps und Programmen sollten Sie die Nutzung untersagen. Das gleiche gilt auch für die Kalendereinstellungen. Hier können Sie entscheiden, welche Apps auf Kalendereinträge zugreifen darf.

Windows 10 Kontakte & Kalender

Schritt 7: Einstellungen für weitere Geräte

Durch einen Klick auf „Weitere Geräte“ können Sie bestimmen, ob eine Synchronisation von Daten zwischen Windows 10 und Ihren Apps gewünscht ist. Auch in diesem Bereich ist eine individuelle Einstellung für jede App möglich. Sie sollten eine Synchronisation Ihrer Daten nur Apps erlauben, wenn Sie wissen, was mit Ihren Daten geschieht.

Datenschutzeinstellungen Weitere Geräte

Schritt 8: Feedback & Diagnose

Stellen Sie die Auswahl der „Feedbackhäufigkeit“ auf nie, damit Microsoft nicht automatisch Nutzungsdaten abrufen kann. Da sich die „Diagnose- und Nutzungsdaten“ nicht komplett abstellen lassen, sollten Sie hier den Umfang auf „Einfach“ setzten.

Windows 10 Feedback- und Diagnoseeinstellungen

Schritt 9: Hintergrund-Apps

Sie können für jede App individuell festlegen, ob sie unbemerkt Daten austauschen darf.

Hintergrundapps in Windows 10

Schritt 10: Allgemeine Einstellungen synchronisieren

Damit Sie auf anderen Geräten die gleichen Einstellungen haben, wie auf Ihrem Windows 10-Gerät, werden verschiedene Informationen an Microsoft gesendet. Sollten Sie dies nicht wünschen, klicken Sie auf „Konten“ und stellen die Synchronisation ab.

Windows 10 allgemeine Einstellungen synchronisieren

Schritt 11: Cortana deaktivieren

Um Cortana zu deaktivieren, suchen Sie das Programm im Suchfeld Ihrer Taskleiste.

Öffnen Sie das Fenster „Cortana & Sucheinstellungen“. Hier lässt sich Cortana und das Einblenden der Web-Suche abschalten.

Windows 10 Cortana deaktivieren

Windows 10 Anniversary Update - Management On-Premises und in der Cloud

In dieser Veranstaltung erfahren Sie von Eric Berg (Microsoft MVP) wie ein Modern Workplace Management mit den aktuellen Lösungen aus dem Hause Microsoft aufgebaut wird und welche Möglichkeiten sich damit ergeben. Neben dem Blick auf die Verwaltbarkeit, werden auch die neuen Funktionen im Windows 10 Anniversary Update betrachtet. Ziel ist ein Gesamtbild zur einheitlichen Verwaltung von Clients (egal ob PC, Notebook oder Smartphone) unter Verwendung von Windows 10, System Center Configuration Manager, Azure und Intune!

Jetzt kostenlos anmelden »

Weitere Infos über Windows 10

Lesen Sie auch die folgenden Blogartikel über Windows 10:

Diesen Artikel teilen

Artikel vom:
25.08.2016

geschrieben von:

TAGS:
Datenschutz, Microsoft, Windows 10

Thema:

Kommentieren sie diesen Artikel...

© COMPAREX AG
Zurück nach oben