loader
COMPAREXBuzz 2015
  • slidebg1
  • Esprit Arena Düsseldorf

    COMPAREXBuzz in Düsseldorf

    05. November 2015 | Düsseldorf ESPRITarena

Willkommen beim COMPAREXBuzz 2015

Anmelden Mehr erfahren

Moderatorin Desiree DuraiDas IT-Forum für Vorwärtsdenker!
„Software-Giganten clever Paroli bieten!“

Sehr geehrte Kunden,

Sie wissen es selbst am besten: So richtig kreativ werden die Software-Hersteller besonders dann, wenn es um ihre Lizenzstrategien geht. Bei Kunden führt dies zunehmend zu Unverständnis, Ärger und Stress. Gar nicht zu sprechen von der Rechtsunsicherheit.

COMPAREX folgt einem klaren Prinzip: Wir sind keinem Hersteller verpflichtet, sondern nur unseren Kunden! Und natürlich sehen wir, dass das Vertriebsmodell „Lizenz & Wartung“ für die IT-Hersteller inzwischen zum Selbstläufer geworden ist – für die Kunden allerdings Aufwand und Kosten bedeutet und einen Mehrwert, den es zu diskutieren gilt.

Die Spielregeln sind klar. Wir müssen also die Spielräume besser nutzen, um nicht länger Spielball zu sein.

Und dabei stellen wir uns auf Ihre Seite! Denn wir kennen nicht nur das Lizenzrecht, sondern auch das Kleingedruckte, wir kennen nicht nur die Preise, sondern auch die Rabatt-Spielräume, wir kennen nicht nur die Verträge, sondern auch die möglichen Nebenabreden. Und wir verkaufen Ihnen keine Technologien oder Projekte, nur weil sie neu sind, sondern dann, wenn sie Sinn machen. Dieses Wissen geben wir gern an Sie weiter – zu Ihrem Vorteil.

Die Arena steht bereit. Und der Drücker liegt bei Ihnen! Ich freue mich, mit Ihnen zusammen neue Standards in der IT zu setzen.

Mit besten Grüßen

Achim Herber
General Manager COMPAREX Deutschland

Live-Demos
Klar zur LizenzWENDE. Schauen Sie Experten über die Schulter und lernen Sie COMPAREX SAM2GO, Arbitrage und COMPAREXonline kennen.
Table Sessions
In kontrovers geführten Table Sessions stehen Themen wie Cloud, Lizenz-Audit, Mobility, Nebenabreden in Lizenzverträgen & internationales Preis-Sourcing im Mittelpunkt.
Technologie-Session
Dieser Weg wird keiner leichter sein. Oder doch – wir präsentieren die „smarte“ Migration in die Cloud und geben Inspirationen für die Praxis.
Podiumsdiskussion
Mit Experten, Kunden & Insidern! Erliegen wir dem Diktat der Software-Hersteller für sinnlose Versionswechsel?
Ihre Agenda des Tages
09:00 - 09:30

Eintreffen und Registrierung

09:30 - 09:40

Begrüssung

Begrüßung durch Gastgeber und Moderatorin

09:40 - 10:30

Klar zur LizenzWENDE: COMPAREX SoftCare

Das Prinzip und die Praxis

10:30 - 11:00

Live-Demo

SAM2GO für dauerhafte Compliance

11:00 - 11:30

Pause

Zeit für Erfrischungen, Gespräche und neue Kontakte

11:30 - 12:00

Live-Demo:

Arbitrage und COMPAREXonline für Bestpreis-Beschaffung & Einkaufsoptimierung

12:00 - 12:15

BuzzUp!

Die Vorstellung der Table Sessions

12:15 - 13:00

Tacheles am Tisch

8 Themen, 8 Tische | Table Session Runde 1

13:00-14:00

Pause

Zeit für die große Stärkung

14:00 - 14:15

"BomBuzztisch"

Energiegeladen in den Nachmittag

14:15 - 15:00

Tacheles am Tisch

8 Themen, 8 Tische | Table Session Runde 2

15:00 - 15:30

Pause

Zeit für Erfrischungen und Austausch

15:30 - 16:15

Expertendiskussion zum Thema

„Cloud & Conspiration: Das Diktat der Software-Hersteller für sinnlose Versionswechsel“

16:15 - 16:45

Technologie aktuell

Die „smarte“ Migration in die Cloud

16:45 - 17:00

Pause

Zeit zum Auftanken und Netzwerken

17:00 - 17:45

Tacheles am Tisch

8 Themen, 8 Tische | Table Session Runde 3

ab 17:45

BuzzSummary!

Höhepunkte und Erkenntnisse des Tages

TACHELES AM TISCH!
Klartext + Kontroverses.
Ein zentraler Bestandteil des COMPAREXBuzz sind die Gesprächsrunden (oder Diskussionsrunden), die sogenannten Table Sessions. Dabei werden top-aktuelle Themen von unseren COMPAREX Experten anmoderiert. Anschließend tauschen die Teilnehmer und Experten ihre Standpunkte aus – offen, direkt, unabhängig, kontrovers. Die Veranstaltung findet ohne Hersteller-Vertreter statt, damit keiner mit seinen Erfahrungen und der persönlichen Meinung „hinter´m Berg halten muss“! Es werden jeweils 3 Sessions stattfinden, so dass jeder 3 aus 8 vorbereiteten Themen auswählen und mitdiskutieren kann. Oder Sie wechseln ganz einfach auch mal mittendrin den Platz, wenn ein Thema doch nicht das eigene Interesse trifft.
Achim Herber

Alarmstufe Rot: Lizenz-Audit ante Portas!

Für Kunden ein Schlag ins Kontor – oder gute Gelegenheit, dem Hersteller die „lange Nase“ zu zeigen?
Die Software-Hersteller überziehen ihre Kunden mit Audits. Zu Recht? Haben die Kunden dieses Vorgehen selbst verursacht, weil sie nicht korrekt lizenzieren? Oder sind die Lizenzbestimmungen so komplex und undurchsichtig, dass man als Kunde zwangsläufig in die Lizenzfalle tappen muss? Kann man sich davor nachhaltig und wirtschaftlich sinnvoll schützen?

Gut weil neu? Verkaufstrick vs. Durchblick.

Neue Anforderung bedeutet neue Software – oder ist das „Verfallsdatum“ bestehender IT-Ressourcen ein Märchen?
„Warte auf die nächste Version, da geht es dann“ – kennen Sie diesen Spruch? Ist dies eine wohl kalkulierte Verkaufsstrategie der Hersteller, um den Absatz für die nächste Version anzukurbeln? Oder könnte man viele Anforderungen nicht mit einem aktuellen Software-Stand sehr gut abbilden – wenn man sich nur intensiv Gedanken, bspw. über den Prozess, machen würde?

Markus Merk

Wie „wolkig“ sind Versprechungen?

Hersteller sagen: einfach in die Cloud, das machen jetzt alle. Wir fragen: wie steht’s da um alle individuellen Ansprüche?
„Cloud geht ganz einfach, Häkchen im Vertrag gesetzt und los geht’s“. Kann man das so blauäugig sehen? Kommt nicht jetzt erst das „dicke Ende“? Rollout, Migration, verschiedene Datenpools? Oder ist das nur Panikmache von geschäftstüchtigen Beratern und Systemhäusern?

Vertrauen heisst sich trauen.

Beziehungskrise zwischen Herstellern und Kunden: Öffnen clevere Konzepte neue Wege?
Kunden sind genervt, Hersteller sind genervt – typische Anzeichen einer tiefen Beziehungskrise. Kunden mokieren sich über die Unmäßigkeit der Hersteller – Hersteller beschweren sich über Kunden, die sich nicht an die Regeln halten. Ist diese Beziehung noch zu retten?

Andere Länder, andere Listen?

Wie listig ist das denn: Sind lokale Preislisten „in Stein gemeißelt“ – oder sollte man Software dort kaufen, wo sie am günstigsten ist?
Globale Software-Hersteller führen für jedes Land eine eigene Preisliste und vertreiben ihre Produkte zu unterschiedlichen Konditionen. Warum? Ist man bei den lokalen Partnern auf der „sicheren Seite“? Oder spricht nicht alles dafür, Software dort zu kaufen, wo der Preis am niedrigsten ist? Gibt es dabei rechtliche Einschränkungen, wie funktioniert das Ganze?

Geht da noch was?

Endstation „standardisierte Herstellerverträge“ – oder sind Nebenabreden das ideale Schlupfloch für „individuelle Sonderlocken“?
Standardisierte Verträge mit Herstellern lassen wenig bis gar keinen Raum für die Abbildung individueller Konstellationen. Kennen Sie das Schlupfloch „Nebenabreden“? Was und wieviel kann man darüber an individuellen Anforderungen „abfedern“? Ist es legal und wo liegen die Grenzen?

Alles von einem oder das Beste von allen?

Effektivität heißt, „alles von einem Anbieter“ – oder bedeutet effektives Mobility Management doch etwas ganz Anderes und viel mehr?
Unternehmen werden immer mobiler – es gibt Mobile Device Management, Mobile Application Management und Mobile Content Management– alles in einer Lösung und immer alles von dem EINEN Hersteller. Ist diese Strategie wirklich die Richtige für ein effektives Mobility-Management? Was spricht gegen, was für eine derartige Vorgehensweise? Wie können Alternativen aussehen?

Standard regiert. Aber ohne Wahlfreiheit!

Standard-Applikationen sind das Non plus Ultra – oder trügt dieser Eindruck, wenn man Individual-Applikationen mal genauer unter die Lupe nimmt?
„Mit Standard-Applikationen macht man nichts falsch. Gut - manchmal fehlen wichtige Features, andere sind nutzlos.“ Sind deshalb individuelle Applikationen doch eine wirtschaftliche Alternative? Ist ein Customizing der Standardsoftware notwendig, werden 100% des Funktionsumfangs bezahlt, aber nur 60% genutzt und eventuell mehrere Standardlösungen benötigt– dann sieht die Rechnung ganz anders aus.

Anmeldung

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist selbstverständlich kostenfrei.

Anrede*

Vorname*
Name*
Unternehmen*
Straße, Hausnummer*
Stadt*
E-Mail*
Telefon*

Mit der Speicherung meiner Daten zu oben genannten Zwecken bin ich einverstanden (Ihre Daten werden unter keinen Umständen an Dritte weitergegeben oder zu anderen Zwecken genutzt) und ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

* Pflichtfelder

Karte der COMPAREX Buzz Standorte 2015
Impressionen vom COMPAREXBuzz 2014

Wir haben Ihnen ein paar Impressionen vom COMPAREXBuzz 2014 zusammen gestellt.