COMPAREX AG
Schatten-IT vermeiden mit der Microsoft Cloud App Security

Schatten-IT vermeiden mit der Microsoft Cloud App Security

Im Durchschnitt nutzt jeder Mitarbeiter 17 Cloud-Anwendungen im Job. Aber: Die Mehrzahl der Unternehmen unterschätzt diese Zahl. Wenn es bereits am Überblick der eingesetzten Anwendungen scheitert, wird es schwierig, Schatten-IT zu vermeiden. Schätzen reicht hier nicht! Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit der Microsoft Cloud App Security Transparenz, Datenkontrolle und Bedrohungsschutz erlangen.

Ein Blogbeitrag von Thino Ullmann, Senior Technical Presales Executive

Mit dem Wechsel in die Cloud steigern Sie die Flexibilität Ihrer Mitarbeiter und senken Ihre IT-Kosten. So weit, so gut. Jedoch ergeben sich daraus auch neue Herausforderungen für Ihr Unternehmen. Im Besonderen sollten Sie die IT-Sicherheit im Blick haben. Ist Ihr Unternehmen den Weg in die Cloud noch nicht gegangen, dann vergessen Sie nicht: Nur wenige Klicks genügen, um Cloud-Applikationen zu nutzen. „Mal eben schnell etwas extern teilen“ – und schon sind Dropbox, WeTransfer und Co. Teil Ihres IT-Ökosystems. Für die Mitarbeiter sind Cloud-Anwendungen bequem und die oft langwierigen internen Antragsprozesse entfallen. Das ist einer der wesentlichsten Ursachen für die Entstehung von Schatten-IT.

Darum sind Daten in Unternehmen gefährdet*

  • 80% der Mitarbeiter nutzen nicht genehmigte Cloud-Anwendungen.
  • In 91% der Unternehmen gewähren Mitarbeiter ihren persönlichen Konten Zugriff auf den Cloud-Speicher des Unternehmens.
  • 70% der Unternehmen erlauben Cloud-Administrationsaktivitäten aus ungesicherten unternehmensfremden Netzwerken.
  • Im Durchschnitt teilen Unternehmen 13% ihrer Dateien extern, ein Viertel dieser Daten sind öffentlich zugänglich.

Die Gefahren und gegebenenfalls auch Sanktionen, die damit einhergehen, sind in der Regel nicht bekannt. Das IT-Management hat die Übersicht und damit auch die Steuerungsmöglichkeiten für Daten oftmals verloren. Das Sperren von Cloud-Anwendungen oder Cloud-Webadressen ist ein aufwendiges und in der Regel nicht ausreichendes Unterfangen. Fast täglich kommen neue Apps auf den Markt, sodass Restriktionen nur Feuer löschen, aber die Ursache nicht bekämpfen. Um alle Vorteile von Cloud-Anwendungen nutzen zu können, müssen Unternehmen die richtige Balance zwischen Zugriffsgewährung und Kontrolle zum Schutz wichtiger Daten finden.

Genau hier knüpft die Microsoft Cloud App Security an. Die herstellerübergreifende SaaS-Lösung beinhaltet Tools zum Aufdecken der Schatten-IT, Bewerten von Risiken, Durchsetzen von Richtlinien, Untersuchen von Aktivitäten und Stoppen von Bedrohungen. So behalten Sie die Kontrolle über alle wichtigen Daten.

Die wichtigsten Funktionen von Microsoft Cloud App Security im Überblick

  • Cloud Discovery: Alle Cloud-Anwendungen in Ihrem Unternehmensnetzwerk werden geräteübergreifend identifiziert. Als Ergebnis erhalten Sie eine Schatten-IT-Berichterstellung, -steuerung und Risikobewertung.
  • Data Protection: Überwachen und steuern Sie Ihre Daten in der Cloud. Ein besonderer Fokus liegt auf Anwendungen, für die Sie granulare Kontrollen und Richtlinien für die gemeinsame Nutzung von Daten und die Verhinderung von Datenverlusten (DLP) durch API-basierte Integration festlegen. Sie können entweder sofort einsatzbereite Richtlinien verwenden oder Ihre eigenen erstellen und anpassen.
  • Threat Protection: Erkennen Sie anomale Verwendungen und Sicherheitsbedrohungen. Durch die Verwendung von Verhaltensanalysen und erweiterten Untersuchungstools vermindern Sie Risiken und können Richtlinien festlegen, um eine maximale Kontrolle über den Datenverkehr zwischen Netzwerk und Cloud zu erhalten.

Bei der Inhaltsuntersuchung von Microsoft Cloud App Security wird der Datei-Inhalt nicht in der Anwendungs-Datenbank gespeichert. Es werden nur die Metadaten der Dateidatensätze sowie alle identifizierten Verstöße in der Datenbank von Microsoft Cloud App Security gespeichert.

Dank umfassender Analyse die richtigen Maßnahmen ergreifen

Die Analyse und Auswertung basiert auf dem Cloud-App-Katalog von Microsoft. In diesem sind mehr als 15.000 Cloud-Anwendungen hinterlegt, beschrieben und anhand von mehr als 60 Kriterien eingestuft und bewertet. Die Analyseergebnisse werden im Dashboard übersichtlich dargestellt und detailliert bis auf Applikationsebene ausgewertet. Dem Dashboard können außerdem auch Informationen zur Anzahl der Nutzer, dem Datenverkehr, Uploadvolumen sowie viele weitere Metriken entnommen werden. Für jede gelistete Cloud-Applikation können Sie detailliertere Informationen abrufen, wodurch eine erste tiefer gehende Bewertung möglich ist. Die Microsoft Cloud App Security enthält auch Links zu den Datenschutzrichtlinien der einzelnen Anbieter. Mithilfe dieses Datenüberblicks können sehr schnell Maßnahmen abgeleitet werden, um Sicherheitslücken zu schließen. So können Sie die Vorzüge Ihrer Cloud-Anwendungen genießen. 

Für Unternehmen wird es zukünftig unumgänglich sein, die eingesetzten Lösungen inklusive Schatten-IT zu beurteilen, um gegebenenfalls entsprechende Maßnahmen einzuleiten. Damit das gelingen kann, bietet Microsoft Cloud App Security eine Vielzahl an Unterstützungsmöglichkeiten.

Sie möchten mehr über Kollaboration im Modern Workplace erfahren?

Auf unserer Website haben wir Ihnen alle relevanten Informationen zusammengestellt. Gern unterstützen wir Sie bei Ihrer Modern-Workplace-Strategie.

Alle Informationen im Überblick

*Studie von Microsoft

Diesen Artikel teilen

Artikel vom:
18.04.2018

geschrieben von:

TAGS:
Kollaboration, Microsoft, Modern Workplace

Thema:

Kommentieren sie diesen Artikel...

© COMPAREX AG
Zurück nach oben