COMPAREX AG
Office Online Server – Die perfekte Ergänzung für SharePoint, Exchange und Skype (Header)

Office Online Server – Die perfekte Ergänzung für SharePoint, Exchange und Skype

Sie würden gern wissen, welchen Nutzen Microsoft Office Online Server (OOS) Ihnen bietet? Seit 2016 ist Microsoft Office Online Server auf dem Markt und die Vorteile sind nicht von der Hand zu weisen. Um Ihnen eine Google-Suche aller Features von OOS zu ersparen, hat unser Experte hier die wichtigsten für Sie zusammengestellt. Erfahren Sie, warum der noch relativ neue Server von Microsoft die perfekte Ergänzung für SharePoint, Exchange und Skype ist.

Ein Blogbeitrag von Andreas Krüger, Managing Consultant

Was ergänzt der Office Online Server konkret?

Bereits am 6. Mai 2016 veröffentlichte Microsoft den Office Online Server (OOS). Damit ist er der direkte Nachfolger des Office Web App Servers. Durch seine Fähigkeit, Dokumente sofort im Browser zu zeigen, editierbar und erstellbar zu machen, ist der Office Online Server die perfekte Ergänzung für SharePoint 2013 und 2016, Exchange Server 2016 und den Skype for Business Server.

Durch OOS kann die Effizienz Ihres Unternehmensnetzwerkes erhöht werden: Benutzer können direkt im Browser Dokumente (Excel, OneNote, PDF, PowerPoint und Word) ansehen und bearbeiten (siehe Abbildung 1). Dafür benötigen Sie lediglich die richtige Microsoft Office Lizenzierung.

Sie möchten live sehen, was Microsoft Office Online Server zu bieten hat?

In 30 Minuten gebe ich Ihnen Tipps und Tricks zur Anwendung.

Jetzt zum Webinar anmelden

 

Abbildung 1: Oberfläche von Word im Office Online Server (Screenshot Testsystem SharePoint COMPAREX)

Abbildung 1: Oberfläche von Word im Office Online Server (Screenshot Testsystem SharePoint COMPAREX)

Wie erfolgt die Installation des Office Online Server?

Die Installation des neuen Dienstes können Sie entweder auf einem Windows Server 2012 R2 oder einem Windows Server 2016 bereitstellen. Es ist möglich, den OOS hochverfügbar zu machen. Dafür ergänzen Sie einfach weitere Server während der Einrichtung des Produktes. In dieser Konfiguration ist es zu empfehlen, die Architektur um einen Baustein zum Lastenausgleich zu ergänzen (Load-Balancing).

Konfigurieren Sie SharePoint, Exchange und Skype for Business gesondert für die Nutzung des neuen Dienstes. Im Rahmen dieser Konfiguration wird eine Verbindung zwischen dem jeweiligen Produkt und dem OOS hergestellt. Durch diese Verbindung werden SharePoint, Exchange und Skype for Business durch den Office Online Server ergänzt.

Welche Vorteile ergeben sich für SharePoint, Exchange und Skype for Business?

Sie können den OOS mit SharePoint 2013 und SharePoint 2016 benutzen. Sobald SharePoint mit dem Dienst verbunden ist, verändert sich die Benutzeroberfläche in den Dokumentenbibliotheken (siehe Abbildung 2) und in der Suche geringfügig. Ihre Benutzer erhalten nun direkt eine Vorschau der unterstützten Dokumententypen im Browser und müssen das Dokument nicht erst lokal auf ihrem System öffnen. So ist eine erste Bewertung oder Bearbeitung des Dokumentes möglich.

Abbildung 2: Anzeige eines Excel Dokumentes innerhalb einer Dokumentenbibliothek in SharePoint (Screenshot Testsystem SharePoint COMPAREX)
Abbildung 2: Anzeige eines Excel Dokumentes innerhalb einer Dokumentenbibliothek in SharePoint (Screenshot Testsystem SharePoint COMPAREX)

Mit SharePoint 2016 übernimmt der OOS weitere wichtige Funktionen im Hinblick auf Business Intelligence (BI) Möglichkeiten von SharePoint. Die Excel Komponente des OOS übernimmt die entfallenen Funktionen der SharePoint Excel Services. Werten Sie Tabellen aus und zeigen umsetzbare Schlüsse auf, um Ihre BI voll zu nutzen.

Im Zuge der Verknüpfung des OOS mit Exchange stellen Sie Ihren Benutzern Vorschaumöglichkeiten für die vom OOS unterstützten Dokumente innerhalb der Outlook Web Access Oberfläche zur Verfügung. Das Dokument muss vom Benutzer nicht heruntergeladen werden, sondern kann direkt im Browser angesehen werden (siehe Abbildung 3).

Abbildung 3: Vorschau eines Anhangs innerhalb der Outlook Web App (Screenshot Test-System Exchange COMPAREX)
Abbildung 3: Vorschau eines Anhangs innerhalb der Outlook Web App (Screenshot Test-System Exchange COMPAREX)

Skype for Business in Ergänzung mit dem OOS bietet dem Benutzer die Möglichkeit, eine PowerPoint Präsentation auf dem Skype Server zu halten (siehe Abbildung 4). Die Steuerung der Präsentation erfolgt in Skype und nach Bedarf können bestehende Kommentare aus der PowerPoint Präsentation im Skype Fenster angezeigt werden.

Abbildung 4: Eine PowerPoint Präsentation in Skype - mit allen Steuerelementen für die Präsentation (Screenshot Skype for Business COMPAREX)

Abbildung 4: Eine PowerPoint Präsentation in Skype - mit allen Steuerelementen für die Präsentation (Screenshot Skype for Business COMPAREX)

Was sollten Sie beim OOS Betrieb beachten?

Der OOS ist eine eigenständige Komponente, die regelmäßig von Microsoft mit Updates versorgt wird. Das Update des OOS ist ähnlich wie bei SharePoint Systemen. Der automatische Updateprozess ist nicht zu empfehlen, da Funktionen des OOS beeinträchtigt und sogar ganz gestört werden können. Microsoft hat hier diesbezüglich Empfehlungen zusammengestellt:

Sie möchten mehr zu SharePoint und Business Solutions wissen?

Sie haben Fragen oder wünschen eine persönliche Beratung? Kein Problem! Unsere SharePoint Experten helfen Ihnen gern.

Kontaktieren Sie uns

 

Aktuell und kostenlos: Nutzen Sie die Erfahrung unserer Consultants

SharePoint-Veranstaltungen- und Webinar-Termine:

Donnerstag 26.04.2018 13:00 - 13:30 Uhr kostenfreies On-Air-Webinar Details & Anmeldung »

Microsoft Office Online Server: So holen Sie das Meiste raus

Unsere Webinare richten sich in erster Linie an Endkunden. Um an dem Webinar teilzunehmen, benötigen Sie lediglich einen Laptop oder PC, einen Internetzugang und ein Headset oder Telefon. Die Übertragung des Webinars passiert über Ihren Webbrowser.

Diesen Artikel teilen

Artikel vom:
27.03.2018

geschrieben von:

TAGS:
Office Online Server, SharePoint

Thema:

Kommentieren sie diesen Artikel...

© COMPAREX AG
Zurück nach oben