COMPAREX AG
Unter Strom: Warum die europäische Energiebörse EEX auf die Creative Cloud von Adobe setzt (Header)

Unter Strom: Warum die europäische Energiebörse EEX auf die Creative Cloud von Adobe setzt

Die Adobe Tools sind insbesondere in Marketing-Abteilungen beliebt. Aber was macht die Creative Cloud von Adobe aus? Wie unterstützt sie die Projekte der Grafiker und PR-Profis? Das Marketing-Team der europäischen Energiebörse EEX gibt uns Antworten.

Ein Blogbeitrag von Sven Heitkamp und Christian Kortüm

So sieht Marketing und Kommunikation in einem Energieunternehmen aus

23. Stock, grandioser Blick über Leipzig: Hier, in den oberen Etagen des City-Hochhauses in der Innenstadt, residiert eine europaweit einmalige Institution: Die EEX, die European Energy Exchange, eine Plattform zum virtuellen Handel von Strom und Kohle sowie Fracht, Agrarprodukten und Emissionsberechtigungen. Sie wurde 2002 im Zuge der Liberalisierung der Strommärkte gegründet und ist Teil der EEX Group mit mehreren Unternehmen. An den Märkten der EEX Group kaufen und verkaufen heute mehr als 500 Energiekonzerne, Stadtwerke, Großunternehmen und Zwischenhändler Energie in astronomischen Mengen. Für den reibungslosen Ablauf der internationalen Geschäfte beschäftigt die Unternehmenstochter der Deutschen Börse mittlerweile mehr als 500 Mitarbeiter an 16 Standorten in Europa, Singapur und den USA. In Leipzig am Augustusplatz aber sitzt die Zentrale des internationalen Energie-Marktplatzes – und hier sitzt auch ein Großteil der Grafiker und PR-Profis, die für den smarten Auftritt der EEX sorgen.

Zehn Kolleginnen und Kollegen sind für Marketing und Kommunikation verantwortlich. In ihrem Großraumbüro mit atemberaubendem Blick über die Stadt gestalten die jungen Grafikerinnen diverse Publikationen, Berichte und Broschüren für die EEX, ihre Kunden und ihre Mitarbeiter. Sie gestalten Merchandising-Artikel, Grußkarten und Messestände, sie organisieren Events und feilen an der Umsetzung von Leitfäden für Kollegen, sie liefern Content für die Social-Media-Kanäle Twitter, LinkedIn und XING, betreuen die Websites des Unternehmens und schreiben Texte für sämtliche Kommunikationskanäle. Und sie produzieren hausinterne Video-Podcasts, in denen Vorstände des Konzerns neue Entwicklungen und Trends erläutern. 28 grafische Großprojekte hat das Team allein voriges Jahr umgesetzt – neben den tagtäglichen Arbeitsaufträgen. „Bei uns wird es nie langweilig“, sagt Unternehmenssprecherin Stefanie Mersiovsky.

Illustrator, InDesign und Co: Warum Adobe Tools unerlässliche Werkzeuge der Marketing-Abteilung von EEX sind

Ständige Werkzeuge sind die Kreativapplikationen von Adobe. „Wir gestalten nahezu alles mit den Programmen aus der Creative Cloud“, erzählt Anniko Schönwald. Die talentierte Grafikerin sitzt mitten im Geschehen, an einem hölzernen Schreibtisch des Großraumbüros. Gerade feilt sie an neuen Broschüren der EEX, die das Team grafisch und inhaltlich komplett überarbeitet hat. Die 27-Jährige kennt das Grafikgeschäft von der Pike auf: Sie hat Marketing studiert und ihren Master of Arts an der Hochschule Hof gemacht. Seit Anfang 2016 arbeitet sie bei der EEX. Die Gestaltung mit Adobe-Programmen ist für Schönwald eine Selbstverständlichkeit. „Ich habe mit Adobe angefangen – und ich möchte auch gar nicht mehr umsteigen“, sagt sie. Woher kommt diese Produkt-Treue? „Das Schöne an Adobe ist“, sagt Anniko Schönwald, „dass alle Programme miteinander verbunden arbeiten und Projekte einfach in verschiedene Anwendungen übertragen werden können. Das ist ein Riesen-Vorteil.“

Anniko Schönwald, Grafikerin bei EEX, schätzt das Arbeiten mit der Adobe Creative Cloud

Anniko Schönwald, Grafikerin bei EEX, schätzt das Arbeiten mit der Adobe Creative Cloud. Bild: Christian Kortüm

Beispiel Grafiken und Layouts: Wenn Anniko Schönwald oder ihre Kolleginnen Skizzen, Layouts und Zeichnungen mit der Hand anfertigen, können sie diese einfach mit Adobe Illustrator in einer neuen Datei vektorisieren. Danach können sie die Grafiken nach Wunsch bearbeiten. „Auch für die Arbeit mit Logos und anderen typografischen Elementen ist Illustrator ein sehr gutes Werkzeug, weil man die Elemente damit sehr gut ausrichten kann“, erzählt die Grafikerin. Anschließend kann sie die Dateien in Adobe InDesign für die Layouts von Dokumenten, PDFs und digitalen Medien weiter verwenden. Das Grafikteam der EEX nutzt InDesign sehr häufig für den Satz von Broschüren, Flyern und Gestaltungselementen für Veranstaltungen. Daneben hilft Adobe Acrobat, Formulare für Kunden und Mitarbeiter zu erstellen und zu dynamisieren. Außerdem werden mit Acrobat PDFs für den internen Austausch und die Kommunikation mit Agenturen und Dienstleistern erstellt.

Weil auch Bilder wichtiger Bestandteil der meisten PR-Projekte sind, gehört Adobe Photoshop zu den ständigen Werkzeugen des EEX-Grafikteams: Mit dem umfassenden Programm für integrierte Bildbearbeitung und Design werden Fotos angepasst und beschnitten, retuschiert und optimiert, um kreative Ideen umzusetzen. Genutzt werden dazu bei der EEX vorzugsweise hauseigene Bilder, aber auch Fotos aus großen gängigen Datenbanken wie Adobe Stock. Für Änderungen an Belichtung, Kontrast und Farben verwendet Anniko Schönwald gern die praktischen Einstellungsebenen von Photoshop CC, die wie transparente Folien übereinander gelegt werden. Damit sind – anders als bei anderen Anbietern – Anpassungen an Bildern möglich, ohne das Original-Foto zu verändern. Die nahezu unbegrenzten Möglichkeiten des „photoshoppens“ haben die Designerinnen allerdings bis heute nicht alle kennengelernt. „Ich glaube“, sagt Anniko Schönwald, „bei Photoshop lernt man nie aus.“

Auch im Filmsegment setzen die Marketing-Experten auf Adobe

Mit dem Einsatz von Adobe Premiere ist das Marketing-Team voriges Jahr sogar unter die Filmemacher gegangen. Mit einer eigenen Kamera werden pointierte Statements von EEX-Vorständen und Mitarbeitern zu aktuellen Themen und Fragestellungen aufgenommen. Ein Beispiel ist das Format „Strategy in 60 seconds“, bei dem kurze Clips für die interne Kommunikation erstellt werden, um Mitarbeiter schneller und persönlicher zu informieren. Mit Premiere, einem Klassiker für Filmemacher, Youtuber und Designer, wird der Video-Content geschnitten, bearbeitet und mit Schrift oder Logos angereichert. „Sechs Filme laufen schon – und die Klickzahlen des neuen Kanals sind vielversprechend“, erzählt Anniko Schönwald. „Die Leute springen darauf an.“ Künftig will das Team zudem Adobe Captivate stärker nutzen, um E-Learning voranzutreiben und andere Demo-Videos für die Veröffentlichung auf der Website zu erstellen.

Creative Cloud for Enterprise: Fachliche Beratung durch COMPAREX

Im zehnköpfigen Marketing-Team der EEX verfügt jede Kollegin über ein Komplettpaket der Adobe Creative Cloud. Die EEX hat sich zudem für die Enterprise-Version für Unternehmen entschieden. Bei der Umstellung von der Creative Cloud for Teams auf die Creative Cloud for Enterprise hat COMPAREX als Software-Lizenzierer die EEX fachlich beraten – und die Mitarbeiter sind froh über die Erweiterung. Kein Wunder, denn Enterprise ist ein maßgeschneidertes Angebot für Unternehmen mit größeren IT-Umgebungen. „Mit der Admin-Konsole können wir die Lizenzverwaltung besser überblicken und steuern“, sagt Sprecherin Stefanie Mersiovsky. Unter anderem können die Anwender in Benutzergruppen mit definierten Rechten und Bereitstellungstools organisiert werden. „Zudem können wir viel mehr Unterstützung von Adobe nutzen, wie die Möglichkeit zur Vorstellung der aktuellen Creative Cloud-Funktionen.“

Als Enterprise-Kunde hat die EEX auch erweiterten Zugriff auf den technischen Adobe-Priority-Support – 24x7, unbegrenzt. Persönliche Telefon- und Web-Termine mit Adobe-Produktspezialisten sind ebenso möglich. „Mit diesem Paket können wir jederzeit aktuelle Creative Cloud-Funktionen kennenlernen, wann immer wir sie brauchen“, sagt Stefanie Mersiovsky. Programm-Updates von der Creative Cloud würden etwa alle drei Monate eingespielt, wenn nötig. „Die Möglichkeiten von Adobe sind schier endlos“, sagt Anniko Schönwald. „Wir kommen leider kaum dazu, sie alle zu entdecken.“

Sie möchten die Adobe Creative Cloud auch in Ihrem Unternehmen einsetzen?

Informieren Sie sich zu allen Aspekten rund um das Thema auf unserer Webseite. Sie wünschen eine persönliche Beratung? Kein Problem. Unsere Fach-Ansprechpartner stehen Ihnen gern zur Verfügung.

Die Adobe Creative Cloud im Überblick

Diesen Artikel teilen

Artikel vom:
06.03.2018

geschrieben von:

TAGS:
Adobe, Creative Cloud, EXX

Thema:

Kommentieren sie diesen Artikel...

© COMPAREX AG
Zurück nach oben