COMPAREX AG
Miss Marple Enterprise Edition - IT-Asset- & Lizenzmanagement: Einfach und übersichtlich!

Miss Marple Enterprise Edition – IT-Asset- & Lizenzmanagement

Wichtige Information für Nutzer des Miss Marple Inventory Agent:

COMPAREX hat eine neue Version des Miss Marple Agents veröffentlicht. Diese neue Version 2.0 enthält Sicherheitskorrekturen, die den Datentransfermechanismus zwischen Client-Systemen und dem Inventarserver verbessern.

COMPAREX empfiehlt eine Aktualisierung aller älteren Versionen des Miss Marple Inventory Agent auf die neueste Version 2.0.

Erfahren Sie mehr in den Release Notes zum Miss Marple Agent
Release Notes Agent downloaden »
Download Release Notes Agent English »

Miss Marple Enterprise Edition Whitepaper

Miss Marple Release Notes

Technische Details zur aktuellen Version der Miss Marple Enterprise Edition finden Sie in den Release Notes:

Release Notes downloaden »

Download Release Notes English »

Das Leistungsspektrum von Miss Marple Enterprise Edition ermöglicht es, …

Inventory

  • die im Unternehmen installierte Software und Hardware-Basis zu erfassen.

Discovery/ Agents

  • Server-Applikationen zu finden und die für das Lizenzmanagement not­wendigen Informationen automatisch auszulesen.

Software-Katalog

  • alle lizenzrelevanten Software-Anwendungen eindeutig zu erkennen.

Lizenzmanagement

  • wichtige Kennzahlen zu den erworbenen, genutzten und freien Lizenzen in einer übersichtlichen Darstellung zu erhalten.
  • Nutzungsrechte automatisiert abzugleichen und zuzuordnen
  • gängige und individuelle Lizenzmetriken oder -modelle für Client- und Serversysteme sowie benutzerbezogene Lizenzmodelle abzubilden.

Vertragsmanagement

  • alle Verträge mit ihren Rechten und Pflichten einzugeben, diese digital vorzuhalten und direkt mit den zugehörigen Beschaffungen zu verknüpfen.

Metering

  • die von den Anwendern tatsächlich genutzten Anwendungen zu identifizieren.

Benutzermanagement

  • Benutzerinformationen inklusive Zugehörigkeiten zu Unternehmenseinheiten, Kostenstellen und zugewiesenen Geräten für das Lizenzmanagement bereitzustellen, um somit nutzerbasierte Lizenzierungen und Sondernutzungsrechts revisionssicher abzubilden.

Grundfunktionalitäten der Miss Marple Enterprise Edition 2016

Einfach, präzise, schnell. Die Miss Marple Enterprise Edition bietet hohe Flexibilität und zeigt IT Assets, Benutzer, Verträge und die tatsächliche Nutzung der Software auf einen Blick! Miss Marple Enterprise Edition ermöglicht die Verwaltung von Software während des kompletten Lifecycles einer Lizenz inklusive Maintenance und Support – unabhängig von Software- und Hardware-Herstellern. Somit können Client- und Serverlizenzen von beispielweise Microsoft, Oracle, Adobe, SAP, IBM verwaltet werden. Egal um welches Lizenzmodell es sich handelt. Internationale Standards wie ISO 19770, ITIL werden unterstützt und die Leistung der Miss Marple Enterprise Edition spiegelt sich in einem schnellen Return on Invest wieder.

1. Asset Management

Im Asset Management der Miss Marple Enterprise Edition werden alle wichtigen Prozesse unterstützt, die notwendig sind, um Software Assets innerhalb einer Organisation zu managen, zu kontrollieren und zu schützen. Hierbei kann es sich sowohl um Clients (Desktops, Notebooks), Serversysteme (virtuelle Serversysteme, Terminalserver) als auch um Devices (Monitore, Drucker) handeln.

2. Software-Katalog

Durch die intelligente Software-Erkennung und die hochautomatisierten Prozesse ermöglicht Miss Marple eine eindeutige Identifizierung der installierten Software-Programme auf allen Computersystemen. Durch den automatischen Abgleich mit der zentralen Miss Marple Software Library kann eine Erkennungsrate von über 99 % der lizenzrelevanten Software-Anwendungen ermöglicht werden.
Durch die einzigartige Technik erkennt die Miss Marple auch neue Anwendungen sowie Versionen automatisch. Wenig Pflegeaufwand für Sie: Software-Produkte werden in allen Einzelheiten erkannt – selbstlernend und umfangreich!

3. Benutzermanagement

Die Benutzerdatenbank der Miss Marple Enterprise Edition unterstützt dabei alle Benutzer innerhalb des Unternehmens anhand personenbezogener, kaufmännischer und technischer Informationen transparent abzubilden. Ebenfalls lassen sich lizenzrelevante Verknüpfungen mit Objekten aus den anderen Datenbanken erstellen sowie Dokumente und Aufgaben je Benutzer hinterlegen. Dadurch können die lizenzhaltenden Anwender stets eindeutig identifiziert, benannt und belegt werden. Insbesondere für nutzerbasierte Lizenzmodelle sind die Informationen aus dem Benutzermanagement eine wichtige Datengrundlage für Berechnungen im Lizenzmanagement.

4. Lizenzmanagement

Das Lizenzmanagement der Miss Marple Enterprise Edition kümmert sich um die genaue Darstellung der Lizenzsituation aller Lizenzen (auch Freeware, Shareware, Open Source Software und Free for non-commercial use), die im Unternehmen eingesetzt werden sowie um eine komplette Beschaffungsübersicht. Die Miss Marple Enterprise Edition liest alle Hersteller aus – auch unabhängig von Server- oder Desktop-Systemen. Die jeweiligen Lizenzbestimmungen werden dabei korrekt eingehalten.
Die Gegenüberstellung von erworbenen, installierten und tatsächlich genutzten Software-Lizenzen weist erhebliche Vorteile auf und stellt eindeutige Kennzahlen in Form einer Lizenzbilanz zur Verfügung. Ziel des Lizenzmanagements ist es, standardisierte Prozesse für die Beschaffung mit umfangreichen Analysemöglichkeiten zur Optimierung der Software-Investitionen zu generieren.

5. Reporting, Flexibilität durch individuelle Anpassungen

Miss Marple Enterprise Edition stellt standardmäßig folgende Reporting-Möglichkeiten zur Verfügung: Ad-hoc-Abfragen, statische Reports, dynamische Reports.
Klassische Lizenzreports, die für das Lizenzmanagement zur Darstellung der Lizenz-Compliance wichtig sind, sind zum Beispiel Management Dashboards oder die Darstellung einer Kosten-Compliance mit der Darstellung auf Organisationsebene, kostenstellenbasierend aufgeschlüsselt bis auf jedes einzelne System. Die Reports liegen webbasierend vor und können in folgende Formate exportiert werden: XML, CSV, TIFF, PDF, Webarchiv, Excel, etc.
Durch die Technik von Microsoft SQL Server Reporting Service ist es möglich, im Rahmen eines Abonnements regelmäßig Berichte via E-Mail zugestellt zu bekommen.

6. Vertragsmanagement

Die Verträge bilden in jedem Unternehmen die Grundlage der rechtlichen Voraussetzungen, wie Lizenzen in einem Unternehmen verwendet werden dürfen. Das Vertragsmanagement von Miss Marple hilft dem Anwender bei der Kontrolle und der Einhaltung der Rahmenbedingungen für die Beschaffung und Nutzung von Software-Lizenzen innerhalb einer Unternehmensorganisation.
Für ein nachhaltiges Software Lifecycle Management ist auch ein aktives Management der Rahmenverträge mit den jeweiligen Software-Herstellern notwendig. Der Verlust von Verträgen, das Übersehen von Fristen etc. wird mit der Miss Marple Enterprise Edition zur Geschichte. Sie verlieren den Überblick über Ihre Verträge plus Rahmenbedingungen nicht mehr!

Miss Marple Support

Allen Miss Marple Kunden steht unser Miss Marple Support Team unter den folgenden Kontaktdaten zur Verfügung:

Tel.: +49 180 501 444 5

E-Mail:  support-mmee@comparex.com

Miss Marple Schulungen

Um Ihre Lizenzmanagement-Lösung sowohl in wirtschaftlicher wie technischer Hinsicht voll auszuschöpfen, bietet Ihnen die COMPAREX Akademie verschiedene Trainings sowie spezielle Kurs-Bundles an 9 Standorten in ganz Deutschland an:

Miss Marple Schulungsangebot im Überblick »


Miss Marple wurde entwickelt von amando software.
amando Software Logo

COMPAREX AG

Alexander Obert
Service Line Manager Software Asset Management

Blochstraße 1
04329 Leipzig
Deutschland

0800 7240199

Alexander Obert
© COMPAREX AG
Zurück nach oben